Amtlicher Sportbootführerschein See (SBF)


Der amtliche Sportbootführerschein See wird in Theorie und Praxis geprüft.

 

Den Sportbootführerschein See benötigen Sie für alle deutschen Küstengewässer.

Er wird auch im gesamten Ausland, wie zum Beispiel in den Niederlanden, Belgien, Spanien, Italien, Frankreich, Kroatien, der Karibik und viele andere Küstenländer anerkannt.

(c) Werner Langen
(c) Werner Langen

In einer theoretischen Prüfung müssen Sie nachweisen, dass Sie die Gesetzeskunde der Seeschifffahrtsstraßenordnung und der Kollisionsverhütungsregeln, Lichterführung, Betonung, Wetterkunde, Seemannschaft und das Verhalten in Notfällen beherrschen. Ein weiterer Bereich ist die terrestrische Navigation.

 

Um die praktische Prüfung zu bestehen, sollten Sie nach einem Lehrgang in der Lage sein, selbstständig die wichtigsten Fahrmanöver wie An- und Ablegen, Fahrzeug kursgerecht aufstoppen, und das wichtigste Manöver „Mensch über Bord“ ausführen können. Sie müssen nach Kompass fahren können. Ebenfalls müssen Sie in der Lage sein, eine Einfache- und eine Kreuzpeilung durchzuführen.

 

Ablauf einer Prüfung Sportbootführerschein See